Geschichte

  1. Aktuelle Daten und Fakten

Sri Lanka, das bis 1972 Ceylon hieß, ist eine Insel im Indischen Ozean mit der Fläche von 65.600 km2. Die Hauptstadt ist Colombo und die Einwohnerzahl übersteigt 20.6 Millionen (Stand 2010). Neben dem äußerst schönen Meer bietet Sri Lanka auch Berge und Flüsse, eine vielfältige Flora und Fauna und ein großes Kulturerbe. Für den Touristen ist es also ein  Ferienparadies. Die Bewohner von Sri Lanka setzen sich aus verschiedenen Bevölkerungsgruppen zusammen, wobei hauptsächlich zwischen Singhalesen und Tamilen unterschieden wird. Der singhalesische Anteil beträgt 74%, der tamilische 18% (davon 12% ceylonesische Tamilen und 6% indische Tamilen) und der muslimische 7% (→ Rösel 1997: S.25).

Gesprochen werden im Land Singhalesisch, Tamilisch und Englisch. Die vorhandenen Religionen sind der Buddhismus, der Hinduismus, der Islam und das Christentum. (Rösel 1997: 25)

Abb. 1: Singhalesische Flagge (Löwenflagge)

Abb. 2: Tamilische Flagge (Tiger Flagge)