Mission

Auszug aus der Satzung

  • – 5 – Grundlegende Zielsetzung

5 – 1)    Angelegenheiten der in Deutschland lebenden Eelam Tamilen

Förderung der in Deutschland lebenden Tamilen in sozialen, wirtschaftlichen und kulturellen Angelegenheiten – Förderung der Identität und des Wohls des eelamtamilischen Volkes und zugleich die Förderung der Integration mit anderen Völkern auf intellektueller Ebene.

5 – 2)    Internationale Interessen der global verteilt lebende, immigrierte Eelam Tamilen

Um die allgemeinen Interessen der Eelam Tamilen auf internationaler Ebene entgegenzutreten wird der Rat die Diaspora Tamilen aus allen Ländern zusammenführen und vereint agieren.

5 – 3)    Einsatz für die Unabhängigkeit, Souveränität und Optimierung der in ihrer Heimat lebenden Eelam Tamilen

5-3-1)  Auf der Grundlage der im Jahre 1977 stattgefundenen allgemeinen Parlamentswahlen gab die Bevölkerung im Norden und Osten Sri Lankas das Volksmandat, dass die auf Sri Lanka lebenden Tamilen eine eigenständige Nation sind, eine traditionelle Heimat und das Recht auf Selbstbestimmung haben. Auf dieser Basis wird der Volksrat der Eelam Tamilen – Deutschland seine Stimme für die Wiederherstellung eines unabhängigen und souveränen Staates Tamil Eelam in der Heimat der Tamilen verleihen.

5-3-2)  Der Volksrat engagiert sich für die Anerkennung von Tamil Eelam durch die internationale Gemeinschaft. Sobald Bedingungen von welcher Seite auch immer gestellt werden, dass die Eelam Tamilen ihre Souveränität aufgeben sollen, dann bemüht sich der Volksrat  die Souveränität der Eelam Tamilen zu schützen.

5-3-3)  Zur Gründung eines souveränen Staates Tamil Eelam werden ausschließlich gewaltfreie Wege genutzt.

5-3-4)  Förderung des Wohls des vom Krieg betroffenen Volkes.

 

  • – 6 – Nebenziele

6-1)       Förderung einer guten Beziehung zwischen den in Deutschland lebenden Tamilen und der deutschen Gesellschaft.

6-2)       Wahrung der Rechte eines Jeden an öffentlichen Veranstaltungen teilzunehmen ohne jegliche Diskriminierung wegen Meinung, Religion, Geschlecht, ethnischer Zugehörigkeit oder Hautfarbe.

6-3)       Förderung und Wahrung der Identität, Kultur und Tradition der Eelam Tamilen sowie das Zusammenleben der in Deutschland lebenden Eelam Tamilen mit allen in Deutschland lebenden Völkern.

6-4)       Förderung der Eigenschaft auf demokratischer Ebene Entscheidungsprozesse auszuführen in Form von Diskussionsrunden zur Wissenserweiterung und Debatten in der Gemeinschaft der Eelam Tamilen.

6-5)       Ständiger aktiver Dialog mit deutschen Parteien, Bildungs- und Kulturinstituten sowie aktives Mitwirken bei der Förderung und Wahrung der politischen, sozialen und kulturellen Identität unter den Tamilen.

 

  • – 7 – Anerkennung der tamilischen nationalen Projekte auf der Insel Sri Lanka
  • 7-1)       Die Eelam Tamilen sind ein eigenständiges Volk auf der Insel Sri Lanka.

7-2)       Als ein eigenständiges Volk haben die Eelam-Tamilen das absolute Recht auf Selbstbestimmung.

7-3)       Die Eelam-Tamilen haben das unveräußerliche und angeborene Recht auf ihre traditionelle Heimat im zusammenhängenden Norden und Osten der Insel Sri Lanka. Das tamilische Heimatland hat seine Souveränität nicht an den sri-lankischen Zentralstaat abgetreten. Auf der Basis der Vaddukkoddai Resolution im Jahre 1976 und der im Jahre 1977 stattgefundenen allgemeinen Parlamentswahl gab die Bevölkerung auf demokratischem Wege im Norden und Osten Sri Lankas das Volksmandat, welches bekräftigt, dass die Eelam Tamilen eine unabhängigen und souveränen Staat Tamil Eelam im Norden und Osten der Insel haben.

7-4)       Wie in den o.g. Punkten 7-1, 7-2, 7-3 erwähnt, wird das vollkommene Recht auf Selbstbestimmung genutzt und in Zukunft werden Abstimmungen nicht ignoriert.

7-5)       Anerkennung der unermesslich vielen Opfer unter der Zivilbevölkerung sowie der Friedensaktivisten während des Kampfes gegen die Unterdrückung.

7-6)       Die respektwürdige Anerkennung der politischen, rechtlichen und kulturellen Vollbringungen des de facto Staates von Tamil Eelam.

7-7)       Wahrung der politischen, Menschenwürde respektierenden und verwaltenden Rechte mit der religionsunabhängigen, demokratischen und weitverbreiteten Beteiligung. So, wie die Menschenrechte in Ländern, die weitverbreitet demokratische Eigenschaften pflegen, sollen die Bemühungen der tamilischen Nation eine Heimat wiederherzustellen, die Sicherheit für all diese Rechte bietet, anerkannt werden.

7-8)       Dieser Volksrat wird die nationalen, souveränen Symbole der Eelam Tamilen anerkennen und wahren.

7-9)       Erhebung der Stimme für die Rechte des in der tamilischen Heimat ohne Kasten- und Religionsverschiedenheiten lebenden Volkes, sowie die Förderung der Menschenrechte und der fundamentalen Freiheit nach internationalen Regelungen und gesetzlichen Vorschriften gültig für gesellschaftliche, politische, wirtschaftliche und kulturelle Rechte im zusammenhängenden Norden und Osten, der traditionellen tamilischen Heimat.